01.09.2021

KiBiZ wird Teil der GGZ

Die Gemeinnützige Gesellschaft Zug (GGZ) nimmt KiBiZ Kinderbetreuung Zug (KiBiZ) in ihre Organisation auf und führt KiBiZ ab dem 1. Januar 2022 als Institution unter der bestehenden Marke weiter. Das haben die Vorstände der beiden Vereine – vorbehältlich der Zustimmung ihrer Mitglieder an den ausserordentlichen Mitgliederversammlungen im Oktober – beschlossen.

 

Miteinander die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter fördern

Durch die grosse Nachfrage nach qualitativ guter Kinderbetreuung sieht KiBiZ im Kanton Zug beträchtliches Ausbaupotential in Bezug auf Betreuungsplätze, Standorte und pädagogische Qualität. Trotz solider finanzieller Situation reichen die Mittel von KiBiZ nicht aus, um die Investitionen zu tätigen, die es für einen solchen Ausbau braucht, z.B. für den Kauf von Liegenschaften. Das gemeinnützige Engagement der GGZ richtet sich seit jeher an den aktuellen Bedürfnissen der Zuger Bevölkerung aus. Eine qualitativ gute und bezahlbare familienergänzende Kinderbetreuung im Kanton Zug zu sichern und weiterzuentwickeln ist ein grosses gesellschaftliches Anliegen, für das sich auch die GGZ künftig einsetzen möchte. So entstand die Vision, die Kräfte zu bündeln, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gemeinsam weiter zu fördern.

 

KiBiZ wird eine Institution der GGZ

GGZ nimmt KiBiZ in ihre Organisation auf und führt KiBiZ als Institution unter der bestehenden Marke und mit dem bewährten Team weiter. Die Erfolgsgeschichte von KiBiZ wird unter dem Dach der GGZ fortgesetzt.

 

Mit dem Engagement für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf kann sich die GGZ in einem weiteren gesellschaftlich relevanten Thema einbringen und dieses im Sinne der Zuger Bevölkerung mitgestalten. Die ausserordentliche Mitgliederversammlung findet am 19. Oktober 2021 um 18:00 Uhr im Gemeindesaal Dreiklang in Steinhausen statt.

 




zurück zur Übersicht

KiBiZ wird Teil der GGZ