gemeinnützige gesellschaft zug

GGZ Ferienpass 2017

Der nächste Ferienpass kommt bestimmt....., er findet diesen Sommer wiederum in den ersten drei Sommerferienwochen des Kantons Zug vom 10. bis 28. Juli 2017 statt. Das Angebot des GGZ Ferienpasses kann von allen Primarschulkindern, wohnhaft im Kanton Zug oder der Gemeinde Meierskappel LU benutzt werden. Das Programm der drei Wochen beinhaltet jeweils rund 330 Anlässe aus den Sparten "zu Besuch", "Sport", "Handwerk", "Natur" und "Kunterbunt". Das aktuelle Programm geht am 13. Juni 2017 online.

 

FEPA Club - Ganztagesbetreuung vom 10. bis 28. Juli 2017

Neu: Onlinekauf des Passes und der FEPA-Club Tage ab 15. April, 12 Uhr(siehe "Passkauf")

Im Rahmen des dreiwöchigen GGZ Ferienpass-Programms bieten wir berufstätigen Eltern eine verlässliche Ferienbetreuung für Kinder der 1. bis 6. Primarklasse (siehe Teilnahmebedingungen) an. Die Betreuungszeit dauert von 8 bis 17 Uhr. Die Blockzeit von 8.30 bis 17.00 Uhr muss eingehalten werden, damit die Events, meistens Exkursionen durchgeführt werden können.

http://www.zuger-ferienpass.ch/


 

 
 

132. GV der GGZ vom 30. Mai 2017 im Burgbachsaal

An der diesjährigen Generalversammlung der GGZ waren etwas über hundert Mitglieder anwesend. Peter Hebeisen, der neue Präsident, erläuterte, dass die GGZ auch für 2016 auf ein erfolgreiches Jahr in Bezug auf Tätigkeit und Finanzen zurückblicken kann.

 

Der Jahresabschluss 2016 des Vereins zeigt mit einem positiven Ergebnis von knapp CHF 1,6 Mio. ein erfreuliches Resultat, wobei auch erwähnt sein muss, dass das Betriebsergebnis vor dem Finanz- und Liegenschaftserfolg lediglich CHF 158‘025 beträgt. Am Ende des Berichtsjahres liegt der Wertschriftenertrag aufgrund eines guten Börsenjahres bei CHF 608‘070. Das gute Ergebnis resultiert neben einem Landverkauf in Unterägeri von netto CHF 571‘246 aus dem guten Jahresergebnis der GGZ@Work und der ITH. Der gesamte, konsolidierte Betriebsertrag der GGZ beträgt CHF 57,7 Mio. wovon über 80% mit eigenen Projekterträgen erzielt wurde, was teilweise Kanton und Gemeinden im sozialen Bereich von höheren Aufwendungen entlastet. Mit 454 Mitarbeitern (2015: 429) ist die GGZ auch ein bedeutender Arbeitgeber im Kanton Zug.

 

Folgende Vorstandsmitglieder wurden einstimmig von der Generalversammlung für die Amtsperiode 2017-2020 wiedergewählt: Theres Arnet, Irène Castell-Bachmann, Peter Hodel und Fredy Luthiger.


 

 
 
 

Austellung TONSache in der Freizeitanlage Loreto/Volkshochschule Zug


 

 
 
 

Einreichung der Gesuche an den ACB-Schwerpunktfonds

Seit über 20 Jahren unterstützt der Dr. Andreas C. Brunner-Gyr Schwerpunktfonds Projekte in finanzieller Hinsicht, welche der Allgemeinheit dienen, einen Bezug zum Kanton Zug besitzen und einen gewissen Pilot- oder Pionier-Charakter aufweisen. Die Unterstützung von konkreten Projekten wird von einer Kommission geprüft und diese trifft sich wieder am Montag, 20. Novmeber 2017.

Unterstützungsgesuche sind schriftlich und wenn möglich dokumentiert und mit Budget  bis spätestens am Montag,

6. November2017, zu richten an: RA lic.iur. Stephan Kamer, Poststrasse 14, 6301 Zug. Weitere Informationen und die Richtlinien finden Sie links unter Institutionen / Fonds / ACB Schwerpunktfonds.